Mediterranes Rohkostbrot

ZUTATEN:

  • 3 – 4 Esslöffel Leinsamen gold, gemahlen und 30 Minuten mit Wasser bedeckt einweichen
  • 100g sonnengetrocknete Tomaten (eingeweicht und grob püriert)
  • 5 – 6 EL Mandeltrester oder gemahlene rohe Mandeln
  • 2 getrocknete Datteln (kleingehackt)
  • 3 – 4 Esslöffel grob gemahlenen Buchweizen, vorher 3 Tage ankeimen
  • Gewürze nach belieben: Pizzagewürz, Paprikapulver, etwas Salz
  • optional: 1 EL Chiasamen oder Sonnenblumenkerne
  • optional: etwas Sojasoße (für den Geschmack von gebackenem Brot)
Mediteranes-Rohkostbrot

Mediterranes-Rohkostbrot – Fotoquelle: Britta vom RawHouse

ZUBEREITUNG:

Alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten, ist er zu flüssig, noch Mandelmehl dazu geben. Pikant abschmecken und einen Laib formen, davon 1 cm dicke Scheiben abschneiden und bei 40°C für ca. 3-4 Stunden im Dörrgerät trocknen. Das Brot kann alternativ auch im Backofen bei niedrigster Temperatur (45 – 50°C) und leicht geöffneter Tür getrocknet werden (Umluft).

Rohzept abgewandelt vom Grundrezept “Rohkost-Brot

geschnittenes Rohkostbrot zum Dörren/Trocknen

geschnittenes Rohkostbrot zum Dörren/Trocknen

VERWANDTE SEITEN:

Dörrgeräte: Excalibur & Sedona-Trockner

für Kräcker, Chips, Trockenobst, Brot uvm.

Dieser Dehydrator eignet sich super zum Dörren von Trockenobst, Gemüsesticks, Knäckebrot, Pilzburgern, Mandelbrot uvm.. Alternativ kann man aber auch zum Trocknen einen Umluftbackofen benutzen. Von daher hat die Anschaffung von Vitamix und Greenstar vorab meist eine etwas höhere Priorität als an Dörrgerät. Allerdings werden die Kräcker im niedrig temperierten Backofen nicht ganz so kross. Diese werden im Dörrgerät knackiger. Neben dem Excalibur gibt es seit 2010 den Sedona-Trockner, der über eine Glastür verfügt und ähnlich wie ein backofen wirkt. Die Geräte sind in verschiedenen Größen, d.h. mit einer unterschiedlichen Anzahl an Einschubböden bestellbar.

Weitere Infos & Bestell-Tipps unter: Dörrgeräte

Advertisements

3 responses to “Mediterranes Rohkostbrot

  1. Hammergeiles Rezept, vorallem da es ohne Mehl auskommt (für glutenunverträgliche). DANKE

  2. Das Rezept hört sich sehr gut an und die Scheiben sind gerade im Dörrautomaten! Allerdings frage ich mich, wie Trocken das Brot denn sein muss, denn nach 4 Std. Wie im Rezept angegeben, ist es bei mir doch noch sehr feucht… vermutlich kann man es dann schon essen, aber nicht aufbewahren, oder?vielen Dank für eine Antwort
    Tatjana Frömter

  3. Tatjana, das Brot hält sich im Kühlschrank ca. 1 Woche, so wie jedes andere frische Brot auch. Wenn du etwas länger Haltbares machen möchtest, würde ich dir die Zubereitung von Kräckern empfehlen, z.B. aus Leinsamen/Buchweizen: https://rohzepte.de/rohkost-brot/rohkost-kraecker/ oder Chiasamen: https://rohzepte.de/rohkost-brot/chia-cracker/

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.