Apfel-/Zwetschgenkuchen

Zubereitung ohne speziellen Küchengeräte möglich!

Das folgende Rohzept kann mit unterschiedlichen Obstsorten zubereitet werden. In diesem Beispiel zeigen wir zuerst die Zubereitung eines Zwetschgenkuchens und alternativ einen Apfelkuchen. Beide Varianten eignen sich für eine Springform beliebiger Größe ebenso wie für ein Backblech.

ZUTATEN: Der Boden wird aus eingeweichten und getrockneten Walnüssen und ebenso vielen eingeweichten Datteln zubereitet (z.B. je 300g bis 500g je nach Größe der Backform und gewünschter Kuchenteighöhe). Das Dattelwasser zurückbehalten. Gewürzt wird der Kuchen mit einer Prise Salz und je 1/2 TL Zimt und Vanille.

ZUBEREITUNG ZWETSCHGENVARIANTE:

  • Walnüsse und Datteln klein hacken und mit den Gewürzen gut vermengen (die Zutaten können auch in einem Mixer oder einer Küchenmaschine vermengt werden).
  • Alles in eine passende Form geben und ca. 2 Stunden gleichzeitig mit einer entsprechenden Menge halbierter Zwetschgen im Dörrautomat bei 42°C oder im Backofen bei niedrigster Temperatur und leicht geöffneter Tür trocknen.
  • Anschließend die Zwetschgen auf den Teigboden legen.
  • Ca. 1 bis 2 Tasse von dem zurückbehaltenen Dattel-Einweichwasser mit etwa 1-2 TL Flohsamenschalen vermengen, so dass eine dickflüssige Substanz entsteht (die Menge der Flohsamenschalen variiert je nach dem wie gehaltvoll das Dattel-Einweichwasser ist).
  • Die Dattel-Flohsamen-Glasur auf den Zwetschgen verteilen.
  • Den Kuchen kühl stellen
  • Kurz vor dem Servieren mit gemahlenen Mandeln bestreuen.

APFELVARIANTE als Alternative

Alternativ kann statt Zwetschgen auch anderes Obst verwendet werden, z.B. Äpfel, Birnen, Aprikosen o.ä. Im folgenden Bild wurden Äpfel fein gestiftelt, mit Zimt und etwas Zitronensaft verfeinert und anschließend für ca. 30 Minuten bei 42°C angedörrt. Warm serviert erinnert der Apfelkuchen etwas an Apfelstrudel.

***

Vegane Schlagsahne

Zubereitung: Rohe Cashewkerne (z.B. von RawLiving) für ca. 30 Min. einweichen, anschließend das Einweichwasser weggießen und die Kerne abspülen. Diese dann zusammen mit 1 Priese Vanille in den Mixer geben, Quellwasser hinzugeben, so dass die Cashewkerne etwa zu einem Drittel bedeckt sind. Alles gut durchmixen. Die Konsistenz kann mit dem Wasser reguliert werden. Je mehr Flüssigkeit hinzugefügt wird, desto flüssiger wird die Sahne. Da Cashewkerne eine süße Note haben, ist zusätzliches Süßen nicht erforderlich. Bei Bedarf kann etwas Stevia oder roher Agavensirup hinzugefügt werden. Beide Zutaten sind im Rohkost-Versandhandel erhältlich.

Rezept von Britta aus dem RawHouse Buxtehude – www.germanygoesraw.de/rawhouse/

***

VERWANDTE SEITEN:

Rohköstliche Beerentorte

Ein Sommerlicher Früchte-Traum

Viele Rohkost-Rezepte beweisen: Torten können gesund und gut für die Figur sein. Zudem sind sie leckerer, als den meisten Liebhabern von süßer Küche bislang bewusst ist. Diese Torten begeistern Groß & Klein in gleichem Maße. Die rohköstlichen Rezepte verzichten auf die herkömmlichen ungesunden Süßungsmittel, aber nicht auf den süßen Genuss. Auch optisch sind die Kreationen ein Hochgenuss und ein Highlight auf jedem Fest oder jeder Party. Das hier vorgestellte Tortenrezept kann individuell abgewandelt werden und je nach Geschmack und Saison mit anderen Früchten belegt werden.

Rohzept unter: Beerentorte

BUCH-TIPP:

So schmeckt Rohkost !
gesunde Torten, Kuchen und Kekse

Alle von der Autorin vorgestellten Rohkostrezepte verzichten auf die herkömmlichen ungesunden Süßungsmittel, aber nicht auf den süßen Genuss. Auch optisch sind die Kreationen ein Hochgenuss und ein Highlight auf jedem Fest oder jeder Party.

Teresa-Maria Sura hatte schon immer eine große Leidenschaft für kreatives Kochen und künstlerische Gestaltung und findet es unglaublich spannend, Genuss mit Gesundheit und Nachhaltigkeit in Einklang zu bringen – auf höchstem Niveau. Ihr Anliegen ist es, Menschen zu zeigen, dass Rohkost viel, viel mehr ist, als Salat zu essen und Karotten zu knabbern. – UVP: € 6,95

Weitere Infos und Leseprobe unter: Torten und Kekse

VERWANDTE SEITEN:

Zwetschgenkuchen aus dem RawHouse

Bucheckerntorte mit Marzipangeschmack

Gourmet-Rohkost – himmlisches Rezeptebuch

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s