Sonnen-Smoothie

Britta Diana Petri, Leiterin der RainbowWay-Akademie, hat ein paar wunderbare Rohkost-Rezepte entwickelt, von denen nachfolgend einige aufgeführt werden:

Sonnengelber Morgen-Smoothie vom RainbowWay® „Sonnengruß“

2 rosa Florida Grapefruits
2 reife Orangen
1 EL Kokosöl (z.B. von Dr. Goerg)
1 EL Kokosmus (z.B. von Keimling)
1 EL Chia-Samen (ca. 1 Stunde vorher eingeweicht, z.B. von Keimling)
1 EL geschälte Hanfsamen (NaturaliX)

Wer was für sein Bindegewebe tun möchte, kann einen halben Teelöffel MSM-Pulver, organischen Schwefel dazu geben.

Wer Zellschutz betreiben möchte und entzündlichen Prozessen entgegenwirken möchte, der kann einen TL Kurkuma und ½ TL schwarzen Pfeffer dazu geben. (Biohandel, Reformhäuser)

ZUBEREITUNG:

Orangen und Grapefruits schälen, in Stücke schneiden und in den Mixer geben, damit eine gleichmäßige, pastellfarbene Flüssigkeit entsteht. Zügig anrichten, da sich die Flüssigkeit sonst wieder trennt. Durch kurzes Schütteln kann man den Drink aber wieder verbinden. Von der Menge her ist das schon reichlich, aber hält auch lange an! Ihr könnt aber auch mit der Hälfte davon beginnen. Dieses Getränk bringt durch die leicht verdaulichen und naturgesunden Fette ordentlich Energie ins System. Der Fruchtzucker von Orangen und Grapefruit wird nur langsam abgegeben, hält so den Blutzuckerspiegel länger konstant und durch die Verbindung der Öle mit dem organischen Schwefel tun wir unserem Bindegewebe und unseren Zellen Gutes! Man sieht die positiven Effekte bald an einem strafferen Hautbild.

Der Morgentrunk steht für Vitalität, Fröhlichkeit und Geschmeidigkeit! Man kann ihn an heißen Tagen ebenso gut trinken, wie an kalten Tagen, da er harmonisch ausgeglichen ist. Auch Sportler profitieren davon, da dieser Drink lange die Energie hält und auch durch die Chia-Samen das Wasser im Körper besser speichert.

Wer Medikamente nimmt, sollte niemals gleichzeitig Grapefruitsaft trinken, da Grapefruits die Wirkung von Medikamenten verstärken können und außerdem blutdrucksenkend wirken.

Besonders rosa Grapefruits, die nicht so sauer sind sondern eher prall, süß und saftig mit dünner, glatter Haut wie die „Florida Grapefruits“, haben eine wundervolle Wirkung auf den Körper – sanft, nicht zu reizend und sie fühlen sich nicht unreif an. Zu saure Grapefruits oder unreife Grapefruits können Magenprobleme verursachen. Das gilt für alle unreifen Früchte.jSie helfen beim Entschlacken und Entschleimen. Wenn es zu heiß ist, man kurz vor einer Überhitzung steht, oder wenn man aus der Sauna kommt oder ein Überwärmungsbad hinter sich hat, dann hilft ein Glas frischgepresster rosa Grapefruitsaft sehr schnell, das zu starke Yang wieder auszugleichen und bringt damit das überhitzte System wieder ins Gleichgewicht.

Alle gelben Früchte haben eine „lösende“ Wirkung und werden neben dem vielen Grün gerne zur Entschlackung verwendet! Zitronenwasser ist ein typisches Beispiel, hilft auch den Schleim bei Erkältungen oder bei Sommergrippen schneller los zu werden!

♥ ♥ ♥

Bücher von Britta Diana Petri

Mandelmus-, Kokos- und 

Mandelmus-Kokos-Fruchtleder-Rohkost-RezepteDie RainbowWay Akademie ist eine der bekanntesten deutschen Ausbildungsstätten für ganzheitliche Gesundheitsberatung mit Schwerpunkt Rohkost-Ernährung. Die Leiterin der Akademie, Britta Diana Petri, hat mehrere Rohkostbücher für Mandelmus-, Kokos-, Fruchtleder und Wrap-Rezepte veröffentlicht.

Infos unter: Bücher Britta Diana Petri

DVD-Vortrags-Reihe von Britta Diana Petri

Das Säure-Basen-Verhältnis ins Gleichgewicht bringen

In diesem Vortrag wird deutlich hervorgehoben, dass wir das Säure-Basen-Verhältnis unbedingt beachten müssen, denn wenn ein Anteil davon zu hoch ist, entsteht im Körper ein Ungleichgewicht mit vielen nachteiligen Auswirkungen. Dabei spielt der erhöhte Säureanteil eine wesentliche Rolle. Was wir brauchen ist Nahrung basischer Art, um die Säure im Körper zu neutralisieren. Unsere Nahrung muss mehr “Grünes”, also Basisches enthalten, damit der Ausgleich gegeben ist.

Weitere Infos unter: Britta Diana Petri

PRODUKT-TIPP von Britta Diana Petri:

Wasserionisator von Sanuslife

AlkaBest für basisches antioxidatives Wasser

Führende Rohkost-Experten empfehlen die Anschaffung eines hochwertigen Wasserionisators, denn Leitungs- und Mineralwasser ist zum großen Teil kein belebtes Wasser und verfügt mitunter über einen sauren ph-Wert. Lt. Markus Rothkranz gibt ein Ionisator dem Wasser Struktur, macht es elektrolytisch und lädt es mit Sauerstoff ionisch auf, sodass es zusätzliche Elektronen enthält. Nach Rothkranz heilt das basische ionisierte Wasser aus einem Ionisator, während es auch saures Wasser erzeugen kann, welches Bakterien 100 Mal zuverlässiger beseitigt als jedes Bleichmittel. Britta Diana Petri von der RainbowWay-Akademie empfiehlt den Wasserionisator von Sanuslife.

Weitere Infos unter: Wasserionisierer

VERWANDTE THEMEN:

Kokosmusrezepte – von Britta Diana Petri

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s